Das Auto des Monats Januar

17. Juni 2021

Liebe Kunden,

im letzten Monat stand hier mit dem riesigen Cadillac ein Auto aus der „neuen Welt“ von 1955, und die jetzt gezeigte Isetta von BMW wurde zur gleichen Zeit gebaut. Sie war mit 2,28 m Länge und (je nach Ausführung) 12 oder 13 (!) PS nicht mal halb so lang und hatte nicht mal ein zwanzigstel der Leistung!

Aber genau deswegen passt die Isetta gut in unsere derzeitige Situation: wir müssen uns daran gewöhnen, vielleicht auch wieder „etwas kleinere Brötchen zu backen“. Und selbst wenn wir mit Vollgas aus der Krise raus wollen, müssen wir feststellen, dass die Geschwindigkeit (die Isetta erreichte maximal 85 km/h) nur recht gering ist und das Ziel nur sehr langsam näher kommt.

Aber das Ziel, wieder ein normales Leben führen zu können und zu dürfen, kommt langsam und beständig näher. 

Über 150.000 Exemplare des kleinen Motocoupés wurden seinerzeit verkauft. Und die Menschen genossen den Luxus, bei Regen nicht nass zu werden, nebeneinander sitzen zu können. Mitte der Fünfziger Jahre waren die Besitzer mit einer Höchstgeschwindigkeit von 85 km/h zufrieden und erreichten damit auch weiter entfernte Ziele. 

Die Isetta wurde nicht von BMW erfunden sondern ist ein Lizenzprodukt der Firma ISO aus Italien. Die hatten auch Kühlschränke im Programm, daher stammt die ungewöhnliche Idee der Tür an der Front.

Herzlichst, Ihr

Dr. Florian Penner