Foto: Andrew Heald, Unsplash

Der große Immun-Check: Das stärkt das Immunsystem wirklich

21. September 2021

Das Immunsystem des Menschen ist ganzjährig im Einsatz, um Krankheitserreger abzuwehren und so Infektionen zu verhindern. Vor allem im Herbst und Winter führen dann aber Kälte und Nässe doch oft zu Erkältungen oder grippalen Infekten. Deshalb muss das Immunsystem ganzjährig gepflegt werden, um den bestmöglichen Schutz aufzubauen und Krankheiten vorzubeugen. Die Abwehrkräfte lassen sich am besten durch eine Kombination von regelmäßiger Bewegung, ausgewogener Ernährung und einem gesunden und bewussten Lebensstil stärken.

Immunsystem stärken durch Bewegung

Regelmäßiger Sport stärkt neben den Muskeln auch die Abwehrkräfte. Schon ein Spaziergang an der frischen Luft wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Außerdem unterstützt das Sonnenlicht die Bildung von Vitamin D, was vor allem im Herbst und Winter nicht zu vernachlässigen ist. Ausreichend Bewegung wirkt auch langfristig effektiv gegen Stress und unterstützt so den Aufbau des Immunsystems. Die Zahl der Antikörper, die Krankheitserreger eliminieren, erhöht sich während des Sports.

Allerdings sollte man dem Körper auch nicht zu viel zumuten, denn das schadet eher dem Immunsystem. Hierbei am besten auf den eigenen Körper hören, denn Sport sollte nicht zum Stress werden. Nach der körperlichen Betätigung sind ausreichend Ruhepausen einzuplanen, um dem Körper Zeit zu geben, sich zu regenerieren. Bei ersten Anzeichen einer Erkältung ist auf Sport zu verzichten, denn eine Überbelastung kann zu gesundheitlichen Risiken führen.

Immunsystem stärken durch die Ernährung

Reichlich frisches Obst und Gemüse steigern durch die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe die Abwehrkräfte des Körpers. Beispielsweise haben Ingwer, Honig, Chili und Salbei sogar antibiotische Eigenschaften, wirken also gegen Bakterien, und sollten deshalb möglichst regelmäßig in die Ernährung eingebaut werden. Eisenhaltige Lebensmittel wie Fisch, Geflügel oder Hülsenfrüchte stärken zusätzlich das Immunsystem.

Im Falle einer Erkältung greifen viele Menschen auf Vitamin C-haltige Lebensmittel zurück, da diese die Krankheitsdauer verkürzen können. Aber auch vorbeugend eignen sich Zitrusfrüchte oder Beeren, um die Abwehrkräfte zu stärken. Ausreichend Trinken trägt ebenfalls zur Erhaltung eines gesunden Immunsystems bei. Vorzugsweise sind zuckerfreie Getränke wie Wasser und ungesüßter Tee zu wählen.

Immunsystem stärken durch den Lebensstil

Stress führt zu einem erhöhten Infektionsrisiko, deshalb ist Entspannung sehr wichtig. Man sollte versuchen, Pausen in den Alltag einzubauen, um zur Ruhe zu kommen und sich so eine Auszeit zu nehmen. Auch Yoga und Meditationsübungen helfen, die eigenen Entspannungsfähigkeiten zu trainieren. Vor allem im Herbst und Winter sollte man Räume häufig lüften, denn die Heizungsluft kann zu einer Austrocknung der Schleimhäute führen.

Aber auch alt bewährte Hausmittel wie Wechselduschen, kalte Güsse oder ein Saunagang können das Immunsystem stärken. Grundsätzlich ist häufiges Händewaschen unverzichtbar, um sich vor Infektionen zu schützen. Wenn gerade kein Waschbecken in der Nähe ist, sollte man vermeiden, sich mit unsauberen Händen an die Augen, Nase oder Mund zu fassen, da so Krankheitserreger schnell in den Körper gelangen können.
 

Unsere Empfehlung für Sie: 

Zur Stärkung Ihres Immunsystems empfehlen wir Ihnen Zink und Vitamin C in Kombination. 

Da diese Kombi Ihrem Körper hilft, die eigenen Abwehrkräfte zu stärken, kommen Sie gut gewappnet in den Herbst. 

 

Mehr Gesundheitsinformationen finden Sie auf www.gesundinformiert.de.